Marianne Schäfer

Mein Label: „MaSchOl“, wie eben auch die Wahl meiner Domain, setzten sich aus den Teilen von Vorname, Nachname und Wohnort zusammen.

Als gelernte Hauswirtschafterin ist mein Hobby seit frühester Jungend schon das “Nähen”

Meine Philosophi

Sind meine Kunden zufrieden, so bin auch ich zufrieden.

Ich arbeite gern mit hochwertige Stoffe und Garne, da es sich immer wieder zeigt, dass minderwertige Ware nicht die Belastungen aushält die sich ein Kunde mit Interesse zu Handmade-Produkten wünscht

Meine Wegfindung

Die Suche nach dem richtigen Artikel

  • Ich liebe

    liebe Schokolade –

    liebe Erdnüsse –

    liebe alles rund um Stoffe –

    mag Hunde (heute nicht mehr im Haus) –

    schlafe gern aus –

  • Der Anfang

    Schon am Ende meiner Schulzeit fing die Begeisterung mit der Nähmaschine etwas Kreatives zu produzieren an. Dieses hat sich eigentlich während meiner Ausbildung zur Hauswirtschafterin vertieft. Der Grundstein war also schon früh gelegt.

    In der Zeit, als meine Kinder klein waren,

  • Onlinepräsentation

    Die Homepage MaSchOl.de fing im Jahr 2013 mit einem Blog an. Und wozu das Ganze nun in der Präsentation als Blog? Ganz einfach; ich wollte meine Kreativität mit Anderen teilen und meinen Besuchern daher die Möglichkeit des Gedankenaustausches geben. Die Kommentarfunktion in einem Blog ist daher bestens dafür geeignet.

    Im Herbst 2014 kam auf der Homepage noch der Shop für meine genähten Produkte hinzu.

    Schaut doch einfach mal in Ruhe durch meine Webseite. Über diverse Kommentare würde ich mich natürlich freuen.

Hompage online

Im Jahr 2013 fing ich mit dem nähen von  Taschen und Beutel an um sie auf Märkte, diemeine Schwiegertochter besuchte, zu verkaufen. Von einer einfachen, für eben mal so statt Plastiktüte, bis hin zu einer etwas aufwendigeren Version statt Ledertasche. Und das alles in verschiedenen Formen und Mustern.

Im selben Jahr haben mein Lebenspartner und ich ein neues Domizil am Stadtrand von Oldenburg gekauft, renoviert und sind im Hebst eingezogen.

Hompage onlineAm Anfang war es nur ein Blog
Wegfindung

Im Herbst 2014 kamen nicht nur Taschen und Einkaufsbeutel unter die Nadel, nein auch Kulturbeutel, kleine Taschen für Taschentücher etc. Kleine Kinder verkleiden sich gern. Daher sind auch Verkleidungsstücke für meine Enkelkinder einmal dran gewesen.

WegfindungSuche nach Produkten
3teilige Wickeltasche

Ab Frühjahr 2015 habe ich mein Sortiment gewechselt. Es kamen 3teilige Wickeltaschen hinzu und ein Shop bei DaWanda wurde eröffnet. Ebenso Beanies und Wendemützen für die „Kleinen“ sowie Pumphosen in den Größen 50 bis 104, also für Kinder von 0 – 4 Jahre.

Mein Partner und ich hatten einige neue Ideen die wir ab Herbst des Jahre 2015 verwirklicht haben. Zum einen die Wickelunterlage mit den seitlichen Taschen für Feuchttücher, Windeln, Cremes und Ersatzkleidung in zwei Größen: „M“ und „XL“. Auch eine Wickelunterlage mit seitlichen Taschen, die man als Schultertasche mit verstellbarer Gurtlänge benutzen kann.

3teilige WickeltascheAnfang der Wickeltasche
2teilige Wickeltaschen

Ab Frühjahr 2016 entwickelten wir eine 2teilige Wickeltasche, die sogar ein Fach mehr hat plus Schnullerband.

2teilige Wickeltaschenein neuer Weg
X